Zwiebelschweinebraten

2kg Schweinehals am Stück
1kg Zwiebeln
2 kleine Dosen Tomatenmark
1 gehäufter EL Senf
2 gehäufte TL Paprikapulver
1 gehäufter TL Meerrettich
2 große Lorbeerblätter
1 Glas Rinderfonds 400ml oder Fleischbrühe
5 EL Rapsöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Dieser Braten reicht für 6 Personen, läßt sich aber auch einfrieren.
In einem größen Schmortopf das Öl erhitzen. Den Braten von allen Seiten scharf anbraten bis er richtig Farbe bekommen hat. Dann aus dem Topf nehmen und auf einem Teller beiseite stellen.


Die Zwiebeln in 1cm Stücke schneiden und in dem Topf anbraten bis sie schön braun sind.


Nun das Tomatenmark dazu geben und unter Rühren anbraten bis die ganze Flüssigkeit der Zwiebeln verdampft ist und das Tomatenmark anfängt braun zu werden.

Jetzt mit dem Fond ablöschen und die restlichen Zutaten einrühren.

Den Braten in den Topf geben und soweit mit Wasser auffüllen, das er gerade noch so aus der Flüssigkeit ragt. Aufkochen lassen und etwas umrühren. 
Mit einem schräg gelegten Deckel für 90min schwach köchelnd schmoren lassen.

Tipp:
Rotkohl und Knödel passen gut. Aber auch Salzkartoffeln oder Nudeln.
Die Zwiebeln werden sich nahezu komplett auflösen und eine sämige Sauce ergeben, die das nachträgliche Abbinden überflüssig macht.
Reste lassen sich gut portionsweise einfrieren.

22.10.2015 | 1686 mal angesehen und wurde bewertet