Truthahn in der Papiertüte gebacken

1 Truthahn / Pute ca. 7,5kg
1 Fläschchen Zitonensaft ( Direktsaft kein Konzentrat )
1 gehäufter TL Pfeffer gemahlen schwarz
1 TL Salz

2 EL Butter
2 EL Sojasauce
4 EL Ahornsirup

Den Truthahn unter kaltem Wasser innen und aussen gründlich waschen. Aus den mitgelieferten Innereien und dem Hals eine Sauce herstellen, wie hier beschrieben.
Den Truthahn gründlich abtrocknen. Wenn er gefüllt werden soll, eine Füllung wie hier beschrieben herstellen und einfüllen.
Die Öffnungen nach dem Füllen zunähen. Mit einer sehr feinen Häkelnadel und Küchengarn geht das fix. Man kann aber auch die Haut über den Öffnungen mit Spiesschen schließen.

Den ganzen Truthahn in die Fettpfanne des Ofens legen und mit Zironensaft gründlich einreiben. Den Pfeffer und das Salz danach einmassieren und den Truthahn in eine handelsübliche Papiertüte geben. Die Tüte zutackern und unten viele Einstiche machen, damit überschüssiger Saft ablaufen kann.

Den Truthahn auf das Rost legen und in den auf 150°C vorgeheizten Ofen geben. Nicht vergessen eine Auffangpfanne unter den Rost zu stellen um die Flüssigkeit aufzufangen. Diese wird für die Sauce wie hier beschrieben benötigt.

Faustregel: Truthahn braucht bei 150°C je Pfund ca. 20min, in unserem Fall also 5 Stunden.

Eine halbe Stunde vor Garende, den Truthahn auspacken. Einfach Tüte mit der Schere aufschneiden und wegziehen. Nun aus der Butter, der Sojasauce und dem Ahornsirup eine Marinade herstellen. Den Truthan damit einpinseln und für die restliche halbe Stunde wieder in den Ofen geben. So wird die Haut unwiderstehlich.

Klassisch gibt es in Amerika Süsskartoffeln mit Marshmallows überbacken, Apfelrotkohl, den Cornpudding, die typische Sauce Gravie, und natürlich die Füllung dazu. Ein echtes Festessen

 Tipp:
Wenn nach dem Festessen noch Truthahn übrig ist, einfach das Fleisch von den kalten Vogel abzupfen. Dabei sollte drauf geachtet werden, dass keine Haut, keine Knochen oder Knorpel / Sehnen dabei sind. Das Fleisch dann portionsweise eingefrieren. Es schmeckt noch bis zu 3 Monate wenn man es auftaut. Vielleicht hast du ja Lust mal ein Frikassee vom Truthahn zu kochen?

26.12.2012 | 5103 mal angesehen und wurde bewertet