Tomaten marinierte Putenspieße vom Mangalgrill

1,5kg Putenbrust
6 Knoblauchzehen
500g Zwiebeln
400ml passierte Tomaten
1 TL Cayennepfeffer
1 gehäufter EL Paprikapulver
1 gehäufter TL Salz
1 gehäufter TL Pfeffer (grob gemachlen oder aus der Mühle)
2 EL Rapsöl
3 Stängel glatte Petersilie

Aromatisch eingelegtes Putenfleisch, dass zwei Tage mariniert wird. Das macht das Fleisch zart und einfach lecker.


Die Zwiebeln sollten vom Gewicht her ca. 1/3 des Fleischgewichts ausmachen. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden.


Zwiebeln und Knoblauch mit dem Salz mischen und mit der Hand kräftig zerdrücken. Es soll Saft entstehen. Also immer wieder mischen und drücken.


Die glatte Petersilie nicht zu fein schneiden. Die Stängel werden mit verwendet. Nach dem Schneiden mit einem Löffel in die Zwiebelmasse einrühren und mit einem Geschirrtuch abgedeckt 30 - 60min ziehen lassen.


In der Zwischenzeit das Putenfleisch in 3cm breite Scheiben, dann in ca. 3cm x 3cm Würfel schneiden


Fleisch zu der Zwiebel-, Knoblauch-, Petersilienmischung geben und gut vermengen.


Nun die restlichen Gewürze und die passierten Tomaten gründlich verteilen und gut mischen.
Als Letztes kommt jetzt das Rapsöl hinzu und wird ebenfalls durchgemischt.

Mit einer Frischhaltefolie abgedeckt wird die Schüssel zwei Tage in den Kühlschrank gestellt. Dabei 2 - 3 während dieser Zeit durchmischen.


Den Mangal anfeuern und für eine heiße, gleichmäßige Glut sorgen.
Das Fleisch wird auf die Spieße gezogen, dabei immer wieder überschüssige Zwiebeln entfernen.
In 10 - 15min knusprig durch häufiges Drehen anrösten.

Hinweis:
Dazu passt ein Nudelsalat und Ciabatta, oder ein knackiger Salat mit einem leicht säuerlichem Dressing.

Die Marinade mit den Zwiebeln wird entsorgt.

05.06.2016 | 939 mal angesehen und wurde bewertet