Tafelspitz mit Meerrettichsauce

1800g Tafelspitz (Rinderhüftdeckel)
800g Rindermarkknochen
1 Suppengemüse (beim Einkaufen darauf achten das ein guter Teil Selerie und Lauch dabei ist)
2 Zwiebeln
2 Liter Wasser
2 gehäufte TL Salz
1 Lorbeerblatt
500g Brühe
250g Kochsahne
145g scharfer Meerrettich

In einem großen Topf (10-12 Liter) das Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Den Tafelspitz langsam in das kochende Wasser legen. Wenn es wieder kocht, die Knochen dazu geben. Hitze soweit reduzieren, das es nur noch leicht köchelt. Immer wieder den sich bildenden Schaum abschöpfen.

Nach einer Stunde die Knochen aus der Brühe entfernen und das grob zerkleinerte Suppengrün, das Lorbeerblatt und die Zwiebeln (ohne Petersilie) in den Topf geben und weitere 60 Minuten köcheln lassen.

Nach nun insgesamt 2 Stunden ist der Tafelspitz fertig gegart und bleibt im heissen Sud liegen.

Zeit die Meerrettichsauce herzustellen.
Vom Sud des Tafelspitz 500g in einen kleineren Topf abnehmen und zum Kochen bringen. Den Meerrettich einrühren und aufkochen. Nun noch die Sahne in den Topf geben, wieder aufkochen und mit Salz abschmecken.
Um die Sauce abzubinden, etwas kaltes Wasser und zwei gehäufte TL Speisestärke in einer Tasse verrühren. Diese Mischung in die kochende Sauce mit einem Schneebesen einrühren und nochmals kurz aufkochen.

Meerrettichsauce sollte sofort serviert werden, da bei längeren Kochzeiten die gewünschte Schärfe abnimmt!

Den Tafelspitz in Scheiben, quer zur Fleischfaser schneiden, auf einem Teller anrichten und mit etwas Sauce übergießen.

Tipp:
Dazu schmeckt ein Rote Beete Salat, Rosenkohl und Petersilienkartoffeln.

27.09.2013 | 1798 mal angesehen und wurde bewertet