Studenten Nudeln

1 Zwiebel
3 EL Öl
1 kleine Dose Tomatenmark
150g Ketchup
1 gehäufter TL Oregano
1 Hand voll Nudeln (was da ist. Großere etwas brechen)
Salz Pfeffer

Da es bei Studenten schnell gehen sollte. Da es günstig sein sollte. Da man vielleicht auch noch Reste von Gemüse oder Wurst verarbeiten möchte. Und letztlich da es am Besten alles in einen kleinen Topf passen sollte und um Geschirr zu sparen auch aus dem Topf gegessen werden sollte.
Dafür ist diese Grundsauce gedacht.

Die Zwiebel fein schneiden und im Öl in einem Topf anbraten. Das Tomatenmark dazu einrühren und kurz mit anbraten. 

Ketchup einrühren und nach belieben 250ml Wasser zugießen. Oregano dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die nicht gekochten Nudeln einrühren und schwach köchelnd auf dem Herd lassen, bis die Nudeln weich sind. Gegebenenfalls etwas Wasser zugießen, damit die Nudeln etwas zum Aufsaugen bekommen.

Die Variationen:

Hat man eine Karotte, Tomaten, Paprika usw. übrig, dann klein schneiden und rein damit.
Wurst, Salami, Schinken noch im Kühlschrank, dann klein schneiden und bereits zu den Zwiebeln am Anfang dazu geben.
Hartkäse da? Dann am Ende drüber geben. Frischkäse wird wenn die Nudeln weich sind eingerührt.

.... und viele weitere Abwandlungen. Sei kreativ.

Isst man zu Mehreren, einfach nach belieben mehr Zutaten in größere Töpfe stopfen.

10.01.2016 | 1417 mal angesehen und wurde bewertet