Ratatouille

1 große Zwiebel
1 Zucchini
1 Aubergine
2 rote Paprika
1 Dose Pizzatomaten
2 große Knoblauchzehen
1 gestrichener TL Rosmarin
1 gehäufter TL Thymian
1 EL Lavendelzucker (wenn keiner im Haus, Zucker verwenden)
50ml Olivenöl
1 kleine Dose Tomatenmark
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Die Auberginen in mundgerechte Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und gut salzen. Nach 15 Minuten die Schüssel mit Wasser füllen und die Auberginen auswaschen. Das Wasser abgiesen und die Auberginen gut abtropfen lassen.
Zucchini und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
Den Knoblauch feinhacken, die Zweibel schälen und in 1cm X 1cm Flecken schneiden.

Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig dünsten. Nun das Gemüse zugeben und kurz mit anbraten. Mit den Tomaten ablöschen und das Tomatenmark einrühren. Alle Gewürze zugeben und die Hitze soweit reduzieren, das es nur noch ganz leicht köchelt.

Unter gelegendlichem Umrühren 30 bis 40min garen. Das Gemüße sollte noch etwas Biss haben.

Hinweis:
Das Ratatoulle sollte auf keinem Fall wässrig, eher fest sein, also kein Wasser zufügen. Dazu schmeckt Reis oder einfach ein Baguette.
Schmeckt als vegarisches Hauptgericht oder als Beilage zu gegrilltem Lamm.

24.02.2013 | 3420 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare