Pesto Rosso

200g eingelegte, getrocknete Tomaten (nicht zu stark mit Kräutern gewürzt)
5 EL Olivenöl 
1 Knobauchzehe
6 Basilikumblätter (möglichst große, oder entsprechend mehr Kleinere)
1 TL Oregano
Pfeffer aus der Mühle
Meersalz

Benötigt wird eine Püriermöglichkeit. Die Tomaten abtropfen lassen, dabei das Öl auffangen. Die abgetropten Tomaten in das Püriergerät einfüllen.

Die Knoblauchzehe abziehen und grob zerkleinern und zusammen mit den Basilikumblättern

5 EL bestes Olivenöl, nicht das von den Tomaten. Etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle.

Pürieren bis eine schöne Paste entstanden ist. Hält im Kühlschrank 14 Tage, bei uns nicht 😃

Tipp:
Pesto Rosso einfach mit gekochten Nudeln mischen. Oder für andere Gerichte, wie zum Beispiel dem mit Pesto Rosso gefülltem Schweinefilet im Speckmantel. Aufs Wurstbrot .... sehr vielseitig.

Das aufgefangene Tomatenöl nimmt man für Salate, es ist zu schade um es weg zu gießen. Wird aber hier nicht verwandt, um etwas Olivenaroma in die Paste zu bekommen.

24.03.2014 | 1660 mal angesehen und wurde bewertet