Zutaten:

300g Hokkaidokürbis , 1 Ei, 150 g Topfen, 40g Parmesan, Muskatnuss, Zitronenschale, Salz, Pfeffer, Grieß und Brösel, Kürbiskernöl

1/2 Kohlkopf, 1/2 kleine Kartoffel, Kümmel, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Weißwein, Sojasauce, 300ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1/2 Chili

 

Zubereitung:

Kürbis im 160 Grad heißem Backrohr eine halbe Std. Weich Backen, zerdrücken, abkühlen lassen. Topfen, Ei, fein geriebener Parmesan, Muskat, Salz, Pfeffer und Zitonenschale glatt unterrühren, mit Grieß und Brösel zu einem weichen Teig vermengen, 1/2 Std. rasten lassen. Danach mit 2 Löffel Nocken formen und im heißen, nicht kochenden Wasser ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen.

 

Inzwische Zwiebel und Knoblauch würfelig schneiden und in der Pfanne anschwitzen, unselig geschnittenen Kohl, Chili zufügen, kurz mitrösten, mit Wei und etwas Sojasauce ablöschen, Brühe zufügen.

Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken, nicht zu weich dünsten, 1/2 fein geriebene Kartoffel zum Abbinden unterrühren, fertig gar ziehen lassen.

Mit Parmesanflocken und Kürbiskernöl nett anrichten. guten Appetit.

24.10.2014 | 1390 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare