Nordisches Fladbröt

500g Dinkelvollkornmehl
1 gehäufter TL Salz
300g Wasser
10g Trockenhefe oder entsprechend Frische
Schweineschmalz

Seit dem Mittelalter ist die Kultur des Brotbackens ständig weiterentwickelt worden. Hier ein Rezept das sehr ursprünglich ist und vom rustikalen Geschmack an die „alte Zeit“ erinnert.

Einfacher geht es kaum. Mehl, Wasser, Hefe und Salz vermischen. Abgedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.

 Den Teig dann in 4 gleich große Kugeln abwiegen.

 Einfach mit der Hand und Fingern in eine runde Form drücken, die in etwa dem Durchmesser des Pfannenbodens entspricht. Es sollte gleichmäßig dick sein.

 In eine schwere Eisenpfanne etwas Schweineschmalz erhitzen. Es sollte nicht zu heiß an die Sache gegangen werden. Das Fett darf nicht rauchen !!!
Den Fladen hinein legen und braten. Wenn die Unterseite braun ist und man oben solche Blasen sieht, ein mal wenden.

 Ist die andere Seite auch gut gebräunt und hört sich das Brot hohl an wenn man drauf klopft, dann ist es fertig.

Tipp:
Passt gut zu Gegrilltem und natürlich zu diesem Wikigerbraten, der wie hier zubereitet wird

15.09.2015 | 1366 mal angesehen und wurde bewertet