Moussaka mit Auberginen und Kartoffeln

1kg festkochende Kartoffeln
500g Auberginen
500g Hackfleisch gemischt
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 kleine Dose Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten 400g ungewürzt
250ml Weisswein (Riesling)
3 EL Olivenöl
1 gehäufter TL Oregano
1 gehäufter TL Paprikapulver edelsüß
½ TL Zimtpulver
1 gestrichener TL Salz
1 gestrichener TL Zucker
50g Butter
1 gestrichener EL Mehl
500ml Milch
Salz, weißer Pfeffer
Muskatnuss
250g Schafskäse in Salzlake
½ große Zitrone (Saft und etwas Abrieb davon)
Olivenöl zum Einfetten

Dieses Gericht wird in mehreren Etappen hergestellt. Die Herstellung ließt sich komplizierter als sie letztendlich ist, da einige Abläufe parallel ablaufen.

Zuerst stellen wie die Hackfleischmasse her, da sie am Längsten zum Einkochen braucht.
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in einem Topf im Olivenöl glasig anbraten. Das Hackfleisch zu geben und krümelig anbraten. Tomatenmark einrühren und mit Wein und den gehackten Tomaten ablöschen. Oregano, Zucker, Salz und Zimt einrühren und aufkochen.

Nun beginnt die Zeit des Reduzierens. Sinn ist es, soviel Flüssigkeit wie möglich zu verkochen. Die Masse sollte beim Umrühren ohne weiteres den Topfboden freilegen. Es ist nicht die Sauce für das Moussaka sondern die Füllung! Also richtig trocken kochen.


Während die Hackfleischmasse kocht, die Kartoffeln schälen und in dünnere Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und dünn mit Olivenöl bestreichen.


Die Auberginen der Länge nach halbieren und die Hälften wiederum der Länge nach in 5mm Scheiben schneiden. Ebenfalls auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Olivenöl dünn bestreichen. Dies ist nicht so leicht, da die Auberginen das Olivenöl wie einen Schwamm aufsaugen, also rasch darüberstreichen. Die Bleche der Reihe nach im auf 180°C Backofen mit der Grillfunktion grillen. Auberginen ca.8min die Kartoffeln so lange bis sie anfangen leicht braun zu werden.


In einer größeren Bratreine, oder Auflaufform etwas Olivenöl geben und einfetten. Die Hälfte der Auberginen in die Form legen und mit etwas Zitronensaft beträufeln.


Dann die ganze Fleischmasse darüber verteilen. Auf dem Bild sieht man auch gut, dass sie recht trocken ist.


Die restlichen Auberginen darauf geben und wieder mit etwas Zitronensaft beträufeln.


Nun die Kartoffeln gleichmäßig über die Auberginen legen, auch etwas überlappend, ist kein Problem.

Den kurz ausgewaschenen Topf wieder erhitzen und die Butter schmelzen, aber nicht zu heiß an die Sache ran gehen!!! Das Mehl mit einem Schneebesen klumpenfrei verrühren. Mit Milch in mehreren Portionen eine Bechamelsauce herstellen. Nicht zu viel Mehl verwenden, sonst wird es ein Pudding. Ist die ganze Milch im Topf, etwas Muskatnuss reiben und mit weißem Pfeffer würzen. Den Käse kleinschneiden, oder zerkrümeln und in die heiße Sauce geben. Etwas köcheln lassen, dann mit einem Pürierstab gründlich durch pürieren. Mit etwas Zitronensaft und Schalenabrieb abschmecken. Kein Salz verwenden, denn im Käse ist genug.


Die Bechamelsauce über die Kartoffeln gießen.

Im auf 180°C (Umluft) vorgeheizten Backofen für 45 - 50min backen, bis die Oberfläche etwas braun wird.

Tipp:
Es gibst auch noch die Möglichkeit den Guss etwas fester zu bekommen. Dazu die Bechamelsauce wie beschrieben herstellen und abkühlen lassen. Ein Ei (L) in die kalte Sauce quirlen. So entsteht eine feste und etwas knusprigere Haube.

Als Beilage zu Gegrilltem oder einfach so mit einem Salat genießen

Variation:
Wer möchte kann noch mit Edammer oder weiterem Schafskäse überbacken

28.02.2015 | 2462 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare