Marokkanische Zitronen (1,5L Gefäß) 

16 Zitronen Bioware
6 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
feines Meersalz

Dieses Gewürz darf in keiner marokkanischer Tagine fehlen, ist aber für das Experimentiren gut geeignet.

Alle Zitronen unter heißem Wasser gut abbürsten, dann komplett abtrocknen. Das Glas vorbereiten, in dem man es sehr heiß auswäscht und am Besten im Backofen bei 100°C 30min sterilisiert.

Eine Zitrone nehmen, beide Enden abschneiden, so dass gerade so das Fruchtfleisch zu sehen ist. Zitrone auf ein Brettchen stellen und mit einem scharfen Messer in sechs Teile schneiden. ACHTUNG nicht ganz durch schneiden, ca einen Zentimeter stehen lassen. 
Nun die Zitronenabschnitte leicht öffnen und mit Meersalz füllen. Die Zitrone vorsichtig in das abgekühlte Glas stellen.
So mit weiteren Zitronen verfahren, bis das Glas voll ist. Die Gewürze werden etwa bei halber Füllung zugegeben.

Weitere Zitronen zu Saft verarbeiten, bis das Glas gefüllt ist. Dabei nicht soviel Fruchtfleisch mit hinein geben.

Als Letztes noch einen EL Meersalz drauf streuen und das Glas luftdicht verschließen.

Das Glas an einem kühlen, dunklen Ort im Keller (nicht Kühlschrank) 2 Monate ziehen lassen. Dabei einmal in der Woche das Glas auf den Kopf drehen und wieder zurück stellen.

Die so zubereiteten Zitronen sind schier endlos haltbar. Benutzt werden die Spalten je nach Rezept. Die Sauce/Saft wird nicht mitverzehrt, nur Schale und Fruchtfleisch.

Für eine marokkanische Tagine unverzichtbar.

12.09.2013 | 2506 mal angesehen und wurde bewertet