Marinierter Rotweinbraten

2 bis 2,4 kg Schweinenackenbraten
4 Zwiebeln
2 EL ganzer Kümmel
1,5L Fleischbrühe
1 L milder Rotwein
1 Suppengrün
2 Lorbeerblätter
1 TL Rosmarin
1 TL Thymian
Pfeffer aus der Mühle

Das Bratenstück in den kalten Bräter legen. Eventuell wurde das Fleisch im Vorfeld spritzmariniert um extrem zart und saftig zu sein. Das Rezept findest du hier. 


Den Ofen auf 175°C vorheizen (Umluft)
Von der Fleischbrühe 500ml zum Kochen bringen und den Braten mit der kochenden Flüssigkeit übergießen. Sofort ohne Deckel in den Ofen geben. Eine Stunde garen lassen.

In der Zwischenzeit, das Suppengrün putzen und in ca. 1cm Stücke zerkleinern. Auch die Zwiebeln in nicht zu kleine Stücke schneiden.

Nach der Stunde Garzeit den Bräter aus dem Rohr nehmen. Den Braten mit dem Gemüse umlegen und den Wein sowie den restlichen Liter Fleischbrühe eingießen. Alle restlichen Zutaten in den Bräter geben und kurz umrühren.

Den Braten für weitere 2 Stunden im Ofen garen. Dabei ab und zu mit dem Sud übergießen und das an der Oberfläche schwimmende Gemüse untertauchen. (kann ruhig ein bißchen bräunen, die Röstaromen sind erwünscht).

Braten herrausnehmen und gegen die Fleischfaser aufschneiden. Die Sauce im  Bräter auf dem Herd zum Kochen bringen und mit etwas Kartoffelmehl, das mit etwas kaltem Wasser verrührt wurde, die Sauce binden. 
Die Fleischscheiben wieder in die Sauce geben und 15min ziehen lassen, nicht mehr kochen.

Dazu passen Kartoffeln oder Knödel.

Tipp:
Die Petersilie vom Suppengrün wird nicht mitgekocht, aber kann zur Deko verwendet werden.

12.03.2013 | 2277 mal angesehen und wurde bewertet