Lettische Fleischspieße vom Mangal in Kefirmarinade

2500g Schweinenacken
4 größere Zwiebeln
3 Lorbeerblätter
6 größere Knoblauchzehen
1kg Tomaten
4 gehäufte TL Salz
3 gehäufte TL Majoran
3 gehäufte TL schwarzer gemahlener Pfeffer
1kg Kefir

Ein klassisches Rezept für Russenspieße, wie diese Schaschlik auch genannt werden.

Beim Metzger oder selber den Schweinenacken in ca 4cm breite Steaks schneiden. Dann einfach in 6 Teile zerlegen. So sind sie alle fast gleich dick. Das ist wichtig für den Garprozess.

Das ganze Fleisch auf diese Art vorbereiten.

Die Zwiebeln schälen und in 5mm breite Halbmonde schneiden. Tomaten vom Strunk befreien, halbieren und in 6 Streifen schneiden.
Zunächst nur die Zwiebeln und Tomaten mit dem fein gehackten Knoblauch in eine große Schüssel (es muss alles reinpassen!) geben. Lorbeerblätter zerreisen und Salz, Majoran, Pfeffer dazu geben und alles mit der Hand gut durchmischen. Dabei ruhig etwas zerdrücken.
Erst jetzt kommt das zerkleinerte Fleisch in die Schüssel. Gründlich vermengen, damit das ganze Fleisch mariniert ist.

Erst jetzt als Letztes den Kefir zugießen und erneut mit der Hand alles gut durchmischen. Wieder etwas drücken dabei.
Das Fleisch unter die Flüssigkeit drücken, mit einem Deckel oder Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank ziehen lassen. Insgesamt 2 Tage. Wobei nach einem Tag nochmals gründlich mit der Hand durchgemischt wird.

Den Mangal Grill einheizen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen, diese aber aufheben und das Fleisch lose auf die Spieße stecken. Es darf sich berühren, sollte aber locker aufgezogen sein. Es reicht für ca. 10 Spieße.

Die Spieße auf den heissen Mangal legen und gleich nach ein paar Minuten wenden.

Wieder wenden und bei jedem weiteren Wenden immer wieder mit der Marinade bestreichen. Dabei die Abstände des Wendens immer weiter hinauszögern, bis das Fleisch gar ist und sich eine schöne Kruste gebildet hat.

Das gare Fleisch von den Spieße ziehen. Geht mit einer Fleischgabel ganz einfach und heiß servieren. Schmeckt auch kalt.

Tipp:

Dazu werden marinierte rote Zwiebel gereicht, dass ist dort Pflicht. Das Rezept findest du hier.
Salat der Saison und ein knuspriges Brot passt immer.

02.08.2015 | 2872 mal angesehen und wurde bewertet