Knusprige Entenbrustfilets

2 Entenbrüste (Barbarieente)
10g Wasser
14g Sojasauce
4 TL Speisestärke leicht gehäuft
2 TL 5-Gewürzpulver

benötigt wird weiter: 1 Friteuse und ein Topf mit Dampfeinsatz

Die Entenbrustfiltes parrieren und alle Überstände entfernen. Die Hautseite im Abstand von 1cm einschneiden. Nun die Haut quer zu den Schnitten wieder 1cm Breite einschneiden. So entsteht ein Rautenmuster. NUR die Haut durchtrennen nicht ins Fleisch schneiden!

Den Topf mit etwas Wasser füllen und zum Kochen bringen. Den Dämpfeinsatz aufsetzen. Die Entenbrüste nach einander auf die Hautseite in den Dämpfeinsatz legen. Deckel drauf und für 40 - 45 Minuten so dämpfen.

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten in einer kleinen Schüssel klumpenfrei mischen.

Die fertig gedämpften Entenbrüste so auf einen Teller legen, dass die Hautseite oben ist.

Die noch heißen Entenbrüste ringsum (unten anfangen, dass am Ende die Haut oben ist) mit der Marinade bestreichen. Dann abkühlen lassen, bis die Marinade angetrocknet ist.

Eine Friteuse auf 190°C erhitzen. Den Saft der Entenbrüste kann man gut in eine Sauce geben und nicht weg schütten. Die Entenbrüste so lange fritieren, bis die Haut richtig knusprig ist. Eher etwas länger als zu kurz.

Die Entenbrüste quer zur Fleischfaser dünn aufschneiden und servieren.

Hinweis:
Beim Chinesen wird die Dicke der Entenbrust vor Zubereitung halbiert und dadurch knuspriger und weniger sättigend.
Niemals Sauce auf die knusprige Ente geben, sonst ist es aus mit knusprig

Tipp:
Schmeckt auf Wokgemüse und dunkler Sojasauce  am Besten und natürlich Reis

22.10.2013 | 9908 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare