Zutaten:
2 Eier 150 gr. Mehl ¼ l Milch ½ TL abgeriebene Bio- Zitronenschale 1 Msp. Zimtpulver Mark von ½ Vanilleschote 1 EL Rum 2 EL Zucker Salz 2 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop oder Braeburn) 10 gr. braune Butter Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Eier trennen. Das Mehl mit der Milch glatt rühren und die Eigelbe mit der Zitronenschale, dem Zimt, dem Vanillemark und dem Rum unterrühren.
2. Die Eiweiße mit dem Zucker und 1 Prise Salz zu cremigem Schnee schlagen. Ein Drittel des Eischnees unter die Mehl-Milch-Masse rühren, den Rest unterheben.
3. Die Äpfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in schmale Spalten schneiden.
4. Die braune Butter in zwei ofenfesten Pfannen (à 20 cm Durchmesser) bei milder Hitze erwärmen und je die Hälfte des Teigs hineingießen. Jeweils die Hälfte der Apfelspalten gleichmäßig darauf verteilen und den Teig an der Unterseite beinahe farblos anbacken.
5. Anschließend die Pfannkuchen nacheinander im Ofen auf der untersten Schiene an der Oberseite etwa 10 Minuten beinahe farblos backen. Dann herausnehmen und den Backofengrill einschalten. Die Pfannkuchen dicht mit Puderzucker bestäuben und unter dem Grill auf der untersten Schiene nacheinander je 2 bis 3 Minuten goldbraun karamellisieren. Herausnehmen und zum Anrichten in Stücke schneiden. Nach Belieben nochmals mit Puderzucker bestäuben und mit Haselnuss- oder Vanilleeis servieren.

29.07.2014 | 993 mal angesehen und wurde bewertet