Holsteinischer Apfelkuchen

350g Mehl
250g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver
4 Eier
175g Margarine oder Butter
1/2 TL Zimt
200g Schmand
5 Äpfel saftig
1 Pck Vanillesauce zum Kochen
3 EL Zitronensaft
2 gehäufte EL Paniermehl
100g gehackte Mandeln

Die oben genannten Zutaten beziehen sich auf die Gesamtmenge!

Davon für den Boden:
200g Mehl, 100g Fett, 75g Zucker, 1 Ei, Prise Salz, 1 Vanillezucker, 1/2 TL Backpulver zu einem Mürbteilg verarbeiten und diesen in Frischhaltefolie einwickeln und 30min im Kühlschrank parken.

Die Äpfel schälen, entkernen und in 1cm X 1cm Würfel schneiden. Mit Zitronensaft vermischen und abgedeckt bereit halten.

Für die Streuseldecke, 150g Mehl, Zimt 75g Fett, 50g Mandeln in der Maschiene kneten lassen. Das dauert recht lange, also Geduld. Soll es etwas schneller gehen, kann man max 2EL kaltes Wasser zugeben. Erst einen und abwarten was passiert, dann ggf den Zweiten.

Für den Guss:
100g Zucker, den Schmand, 3 Eier, 1Vanillezucker und das Vanillesaucenpulver kräftig mit dem Schneebesen aufschlagen.

In einer 28er Springform die gebuttert wurde, den Teig so auslegen, das ein Rand mit ca 3cm Höhe entsteht. Nicht höher machen, da er nur den Guss halten soll.
Die Semmelbrösel auf dem Teig verteilen, dann die Apfelwürfel darauf verteilen.
Nun den Guss gleichmäßig darauf verteilen.
Jetzt noch die Streuselmassen mit der Hand darüber rieseln und als Letztes die restlichen Mandeln verteilen.

Im auf 175°C vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene 55 - 60min Backen. In der Form auskühlen lassen!

Tipp:
Am Besten ein zwei Tage vor dem Verzehr herstellen, dann zieht er schön durch. Wird mit Schlagsahne serviert.

03.04.2013 | 2704 mal angesehen und wurde bewertet