Zutaten:
Für den Biskuit, 3 Böden:
120 g Mehl
4 EL Speisestärke
6 Eier
140 g Zucker
2 Prise Salz
½ Vanilleschote
2 Msp. abgeriebene Bio- Zitronenschale
80 g flüssige Butter                                  

Für die Sahnefüllung:
5 – 6 Stiele Majoran
100 ml Milch
6 EL Zucker
5 Blatt Gelatine
3 Eigelb
300 g Speisequark
1/2 Vanilleschote
2 Msp. abgeriebene Bio- Zitronenschale
1 Prise Salz
400 g Sahne
2 Blatt Gelatine
200 g Sahne, (nur wenn kein Puderzucker verwendet wird)                              

Außerdem:
500 g Himbeeren
2 – 3 EL Lemon Curd (engl. Zitronencreme) 
Öl und Zucker für den Tortenring Puderzucker zum Bestäuben oder 1 Beutel roten Tortenguss


Zubereitung:                                                                                                                                     1. Für den Biskuit den Backofen auf 210 °C vorheizen. Das Mehl und die Speisestärke in eine Schüssel sieben. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit dem Zucker und 1 Prise Salz zu einem cremigen Schnee schlagen. Die Eigelbe, das Vanillemark und die Zitronenschale unter den Eischnee rühren. Die Mehlmischung unterheben. Zuletzt die flüssige Butter unterrühren.

2. Die Größe des Tortenrings (28 Ø cm Durchmesser) mit einem Bleistift auf ein Backpapier zeichnen, ein Drittel der Teigmasse draufgeben und glatt streichen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 4 bis 5 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Aus dem restlichen Teig auf dieselbe Weise 2 weitere Biskuitböden backen.

3. Für die Sahnefüllung den Majoran waschen und trocken tupfen, 1 Stiel für die Garnitur beiseitelegen. Die Milch mit dem Zucker und dem Majoran aufkochen und einige Minuten ziehen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

4. Die Eigelbe in einer Schüssel verquirlen. Die heiße Milch unter ständigem Rühren dazugießen, dabei den Majoran entfernen. Die Gelatine gut ausdrücken und in der Eiermilch auflösen. Quark, Vanillemark, Zitronenschale und 1 Prise Salz untermischen und die Masse kühl stellen. Die Sahne steif schlagen. Sobald die Quarkmasse zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben.

5. Die Himbeeren verlesen, waschen und trocken tupfen. Zwölf Himbeeren für die Garnitur beiseite legen, und im Tortenguss tauchen. Die Biskuitböden mit dem Tortenring sauber ausstechen, sodass die Böden gleichmäßig rund sind und einen geraden Rand haben. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit 1 bis 2 EL Lemon Curd bestreichen. Den zweiten Boden drauflegen. Den leicht geölten und gezuckerten Tortenring darum herumstellen und auf den zweiten Boden 2 bis 3 TL Lemon Curd streichen. Mit den Himbeeren dicht belegen und die Quarkmasse darauf verteilen.

6. Den dritten Boden mit dem Tortguss bestreichen. In 12 Tortenstücke verschneiden bzw. markieren und auf die Quarkschicht legen. Die Torte 5 bis 6 Stunden kühl stellen. Wenn kein Puderzucker verwendet wird, nochmals 200 ml aufschlagen und zwei Blatt aufgelöste Gelatine einrühren und zwölf Rosetten aufdressieren. Die zwölf glasierten Himbeeren darauf setzen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben wenn kein Tortenguss drauf ist und die Mitte der Torte mit der Himbeere und dem Majoranstiel verzieren.

28.07.2014 | 1826 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare