Hermann der Kuchen der 80er

Das war schon eine verrückte Zeit in der Hermann geboren wurde. Woher er genau kam weiß niemand, gepflegt haben ihn fast alle über viele Jahre. Er wurde an jeden verschenkt, natürlich mit der Pflegeanleitung. Diesen "originalen Hermann-Brief" findest du weiter unten.

Ich möchte den Geschmack der 80er wieder neu entdecken, du auch? Dann gehe so vor:

Hermann neu ansetzen
4g Trockenhefe
25g Zucker
100g Mehl (405)
150g Wasser

In einer größeren (1,5L) nicht metallischen Schüssel den Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen. Die Hefe mit einem Plastik- oder Holzlöffel durch rühren auflösen. Nun noch das Mehl dazu geben und solange durchrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.Gefäß abdecken und an einen warmen Ort bei Zimmertemperatur aufstellen. Am 2. Tag gut durchrühren. Am darauffolgenden 3. Tag gut durchrühren und in den Kühlschrank stellen. Dort wird Herrmann bleiben. Am 4. Tag gut durchrühren.

Am 5. Tag zuerst 150g lauwarmes Wasser und 100g Mehl klumpenfrei mischen und einrühren. 2 - 3h abgedeckt in der Küche stehen lassen, dann erst wieder in den Kühlschrank geben. Bis zum 11. Tag wird täglich einmal gerührt! Nicht vergessen, kein Metall darf an Hermann ran !!!

Am 12. Tag ist Herrmann geboren. Dies ist aber nur der Grundteig und nicht für das Backen gedacht.

Hier der Link zum Forumsthema, dort siehst du die Entstehung Schritt für Schritt mit vielen Erklärungen.

Hier ein Tutorial warum dieser Ansatz länger braucht als Andere

Das 1. Füttern von Hermann
Nun nimmst du am 11. Tag

200g der hergestellten Hermann - Grundmasse (Rest wird entsorgt) in ein sauberes Gefäß mind. 1,5L besser 2L. Inhalt fassend. Herrmann dehnt sich gerne aus =;O)
100g Mehl (405)
150g Milch (mind. 1,5%)
150g Zucker

Hermann etwa 2h vor der Fütterung aus dem Kühlschrank nehmen und in der Küche aufwärmen lassen. Die Zutaten separat mit einem Plastiklöffel klumpenfrei durchmischen und mit Hermann verrühren und wieder abgedeckt 2 - 3h in der Küche stehen lassen, dann in den Kühlschrank stellen. Der Fütterungstag ist Tag 1 ! Bis zum 5. Tag wird täglich gerührt. Am 5. Tag wird wieder mit 100g Mehl (405), 150g Milch (mind.1,5%) und 150g Zucker gefüttert und gut durchgemischt. Bis zum 10. Tag wird täglich gerührt, dann ist der große 11. Tag.

Ein Viertel (ca.200g ) der Masse wird wieder in das Gefäß gegeben. Die Fütterung wie etwas weiter oben beschrieben wiederholen. 2 Viertel  werden mit Hermann-Brief an zwei Freunde weitergegeben und ein Viertel wird gebacken.

Ab jetzt gilt zur weiteren Fütterung:
Du hast Hermann heute bekommen, oder deinen Teil behalten. Das ist für dich Tag 1. Da Hermann ja am 10. Tag bereits gefüttert wurde, Brauchst du bis zum 5. Tag nichts zu tun, ausser täglich zu rühren. Am 5. Tag rührst du in einer separaten Schüssel
deine 200g Hermannteig, 100g Mehl, 150g Milch, 150g Zucker klumpenfrei zusammen.
Bis zum 10. Tag wird wieder täglich gerührt. Am 10. Tag rührst du deinen Hermannteig, 100g Mehl, 150g Milch, 150g Zucker klumpenfrei zusammen. Nun teilst du Hermann Du behältst dir 200g Hermann zurück. Das ist der Tag 1 und es beginnt von vorne.
Die anderen 3 Teile kannst du verschenken oder verbacken.

Ein einfaches Rezept

200g Hermann
5 Eier (M)
450g Mehl
300g Sanella
100g Sahne
1 Päckchen Backpulver
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100g Milch

Alle Zutaten verrühren und in eine Gugelhupfform geben. Ofen Umluft 175°C vorheizen und in 50 - 60min backen. Stäbchenprobe machen!

Man kann auch die Masse als Blechkuchen oder Muffins backen. Mit gerieben Nüssen, Kokos, Schokolade und vieles mehr experimentieren.

 

Originaler Hermann Brief der 80er Jahre:

 

Guten Tag! 
Ich bin Hermann, dein neues Hausmitglied für die Dauer von 10 Tagen. Wenn du mich pflegst und regelmäßig fütterst, schenke ich dir drei Kinder. Bitte bewahre mich in Glas- oder Plastikbehälter auf. Ich vertrage keine Metallöffel (nur Plastik – Holzlöffel) und keinen Kühlschränke. 

1. Tag: 
Am 1. Tag brauchst du dich nicht um mich zu kümmern. Wir wollen uns doch erst mal richtig kennen lernen. 

2. – 4. Tag: 
Jetzt hätte ich gerne etwas Bewegung. Bitte rühr mich einmal am Tag um. 

5. Tag: 
Heute habe ich Hunger. Bitte füttere mich nun mit: 
1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker, 1 Tasse Milch 

6. – 9. Tag 
Jetzt brauche ich einen kleinen Spaziergang. Bitte rühr mich einmal am Tag um. 

10. Tag: 
Jetzt wird es spannend. Bitte füttere mich mit: 
1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker, 1 Tasse Milch. 
Nun rühr mich bitte um. 

Es ist soweit, du darfst 3 Hermann-Kinder (jeweils eine Tasse von mir) abnehmen und an drei Freunde weitergeben. Vielleicht nehmt ihr auch ein Kind bei euch auf. 
Nach dieser anstrengenden Geburt habe ich wieder Hunger. Bitte füttere mich mit: 
1 Tasse Oel 
3 Eier 
1 Teel. Vanillezucker 
2 Tassen Mehl 
1 Tasse Zucker 
1 Prise Salz 
2 Teel. Backpulver 
evtl. ½ - 1 Teel. Zimt 

Wenn du willst, kannst du mich auch mit kandierten Früchten, Nüssen, Mandeln oder Schokostreuseln verwöhnen. 
Nachdem du mich gut umgerührt hast, bin ich bereit mich in einer Backform 40 – 45 Minuten bei 180° - 200° C backen zu lassen. 

 

 

22.02.2016 | 19139 mal angesehen und wurde bewertet