Bei grünem Pfeffer handelt es sich um die unreif geernteten Körner, die sofort nach dar Ernte in Salz- oder Essiglake eingelegt oder gefriergetrocknet werden..

Grüner Pfeffer ist äußerst aromatisch und vielseitig zu verwenden. Besonders bei lang garenden Fleischgerichten, wie z.B. Lamm-, Wild- oder Schweinebraten ist er sehr gut anzuwenden. Auch eingelegtes Gemüse erhält durch diesen milden Pfeffer eine spezielle Note.

Grünen Pfeffer aus der Lake kann man bei Saucen und Gemüse- oder Kohlgerichten  mitkochen - er würzt sehr speziell und man benötigt weniger Salz. Der grüne Pfeffer aus der Mühle passt eigentlich zu allem - zu Eierspeisen, Käse, Salat, auf Fleisch  - und auf Erdbeeren!! Das sollte man wirklich mal probieren - der Geschmack ist umwerfend!