Griechischer Krautsalat

1/2 Weißkohl
2 Große Gemüsezwiebeln
1/2 Tasse Salz
1 Tasse Olivenöl
1 Tasse normaler Weinbrandessig
1 - 2 Karotten
Petersilie

Den halben Kohlkopf nochmals halbieren und großzügig den Strunk weg schneiden. Großzügig deshalb, weil da wo die Blätter an den Strunk angewachsen sind, der Kohl sehr dick und hart ist. Die beiden Kohlviertel nun mit einem scharfen langen Messer in 3mm Streifen schneifen. Die Gemüsezwiebeln ebenfalls halbieren und 3mm breite Streifen schneiden. Kohl,Zwiebeln und die kleingeschnittene Karotte in eine große Schüssel geben und mit dem Salz bestreuen. Die Schüssel muss so groß sein, das man ohne Verluste den Salat mit den Händen wenden kann. Gut vermischen und mit der Faust kräftig in in die Schüssel drücken, wieder mischen und wieder drücken.
Den Essig zugeben und nun mit Salatbesteck den Salat vermischen. Als Letztes nun das Olivenöl zugeben und noch einmal kräftig durch mischen. Vor dem Servieren mit etwas Petersilie dekorieren.

Den Krautsalat an einem kühlen Ort ( Keller oder Kühlschrank ) über Nacht ziehen lassen. Noch einmal nachwürzen. Es bildet sich eine Menge Saft, diesen bitte nicht abgießen, sondern als Salatsauce im Salat belassen. Der Krautsalat schmeckt natürlich auch frisch zubereitet kann aber auch noch am nächsten und übernächsten Tag gegessen werden.

Hinweis:
Als Tassengröße habe ich eine normale 1/8L Kaffeetasse genommen.

25.03.2012 | 6842 mal angesehen und wurde bewertet