Gefüllte Pfannenkuchen mit Joghurtfleisch

Füllung:
500g Rinderhack
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50g Olivenöl
500g Joghurt
1 gehäufter EL Paprikapulver
125g Rohschinkenwürfel
2 gehäufte TL Minze
1 TL Pulbiber oder Rosenpaprikapulver
200ml Rinderbrühe
1 gehäufter TL Meersalz
Saft einer halben Zitrone
4-6 gehäufte EL Polenta
geriebener Käse
7 - 8 Pfannkuchen

Zuerst stellt man die Füllung her.
Das Olivenöl direkt in den Topf wiegen und erhitzen. Die Zwiebel und Knoblauchzehe feinhacken und glasig anbraten, keine Farbe nehmen lassen.
Das Hackfleisch zugeben und krümmelig anbraten. Dabei muss zuerst die entstehende Flüssigkeit verdampfen, dann beginnt der Bratvorgang. Also etwas Geduld.

Mit Der rinderbrühe ablöschen und den Joghurt einrühren. Alle Gewürze zufügen und aufkochen lassen.

Nun noch den Zitronensaft und die Polenta in den Topf geben und kräftig durchmischen. Nicht mehr kochen.
Die Polenta hat die Aufgabe alles zu binden. Eventuell mehr Polente nehmen um eine Bindung wie auf dem Bild zu sehen ist zu erreichen.

Einen Pfannkuchen nur zu 2 Drittel und etwa 1cm hoch bestreichen und vorlichtig aufrollen. Bei dem Pfannkuchen auf dem Bild, wird von links nach rechts gerollt. Wenig Druck ausüben, die Füllung darf nicht austreten.

 

Die so gefüllten Pfannkuchen mit etwas Käse bestreuen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen 25 - 30 Backen.

Tipp:
Dazu passt ein würziger Salat mit Ruccola und leicht säuerlichem Dressing.

18.03.2014 | 2560 mal angesehen und wurde bewertet