Frikassee vom Truthan

800g Truthahnfleisch ohne Fett, Haut und Knochen
120g Zwiebeln
3 EL Rapsöl
1 Knoblauchzehe
1 große Karotte
500 ml Wasser
170g eingefrorene Hühnerbrühe (alternativ die gleiche Menge Geflügelfond nehmen)
250ml Weisswein
1 geh. TL Salz
1 großes Lorbeerblatt
1 geh. TL Fondor
250ml Sahne zum Kochen
Kartoffelmehl zum binden

Dieses Gericht eignet sich hervorragend zur Resteverwertung von einem Truthahn, kann aber natürlich auch aus frischem Truthahn / Pute hergestellt werden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch feinhacken. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln sowie den Knoblauch gelb anbraten. Mit Wein ablöschen und alle anderen Zutaten ausser der Sahne, dem Fleisch und dem Kartofffelmehl zugeben aufkochen lassen. Die Karotte in kleine Würfelchen schneiden und in den Topf geben.

Auf mittlerer Hitze weiterköcheln lassen. Das kleingeschnittene, oder kleingerupfte Fleisch in den Topf einrühren. Nach 30 Minuten die Sahne zugießen und weitere 30 Minuten köcheln lassen.

Um die Sauce zu binden, etwas kaltes Wasser mit Kartoffelmehl vermischen und in das kochende Frikassee einrühren. Hitze reduzieren und nicht mehr kochen lassen.

Tipp:
Schmeckt am Besten zu Reis oder Reismischungen, die kernig und kräftig schmecken.Reicht für 4 -5 Portionen.

06.01.2013 | 2967 mal angesehen und wurde bewertet