Eggs Benedict

Ein typisches New-Yorker-Frühstück

das nach einem Stammgast im Hotel Waldorf Astoria benannt ist, der immer nur dieses Gericht speziell beim Küchenchef bestellt hatte.

Für 4 Personen:

Für die Sauce:
1 Schalotte fein gehackt
8 weiße Pfefferkörner zerdrückt
1 EL Weißweinessig
125 gr. Butter
2 Eigelb
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer.

Für Eier und Toast:
60  ml Weißweinessig (+ 4 TL)
4 Eier
2 Toastbrötchen (Original: Muffins)
2 dicke Scheiben Schinken (geviertelt)
Schnittlauch für die Deko.

Schalotte, Pfeffer, Essig und 50 ml Wasser auf die Hälfte einkochen. Durch ein Sieb gießen, abkühlen lassen, Butter zerlassen.
Eigelbe und Essigsud in einen Schlagkessel geben. Mit einen Schneebesen über einem heißen Wasserbad cremig schlagen. Butter im feinen Strahl unterschlagen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und warmhalten.
Einen breiten Topf mit 3 L Wasser und Essig zum Kochen bringen. In 4 Tassen je 1 EL Essig hineingeben. Eier einzeln aufschlagen, vorsichtig in die Tassen gleiten lassen. Eigelbe sollen heil bleiben!
Mit einem Schneebesen einen Strudel im Topf anrühren, Eier nacheinander vorsichtig hineingleiten lassen. Bei milder Hitze 3 – 5 Minuten ziehen lassen. Eiweiß dabei mit einem Kochlöffel in Form halten. Eier mit einer Schaumkelle herausheben, auf einen Teller geben.
Brötchen toasten. Schinken in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten, Mit dem Ei auf die Brötchenhälften (oder auf den Muffinshälften) verteilen. Mit Sauce und etwas gehacktem Schnittlauch anrichten.