Coq au Vin

1 Hähnchen mindestens 1,3kg
200g Schalotten
300g kleine frische Champignons
100g Speckwürfelchen
4 EL Mehl
1 Liter Rotwein (Trollinger mit Lemberger)
100ml Cognac oder Winbrand
2 große Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
1 gehäufter TL Thymian
1 gehäufter TL Rosmarinnadeln
1 gehäufter TL Petersilie
1 TL Zucker
3 EL Butterschmalz
Muskatnuss

Zunächst das frische Huhn in 10 Teile zerlegen. Das geht einfacher als man denkt. An jedem Gelenk durchtrennen, den Rücken einfach abschneiden und entsorgen, da hier eh kaum Fleisch dran ist. Die Brustfilets auf den Knochen belassen. Flügel ebenfalls abschneiden.


In einem Schmortopf die Hälfte des Butterschmalzes erhitzen. Die Hähnchenteile in Mehl wenden und im Topf von allen Seiten braun anbraten.
Den Cognac in den Topf geben und kurz aufkochen lassen. Nun den Wein zugießen und alle Gewürze (Lorbeer, Thymian, Rosmarin,  frisch geriebene Muskatnuss und Zucker) sowie den in Scheiben geschnittene Knoblauch zugeben. Leicht köchelnd mit Deckel 75min schmoren lassen.

In der Zwischenzeit in einem anderen Topf, das restliche Butterschmalz erhitzen und die Speckwürfel darin braun anbraten. Dies passiert erst dann, wenn die gesammte entstehende Flüssigkeit des Specks verdampft ist. Dann die fein geschnittenen Schalotten glasig werden lassen und schließlich die geputzen kleinen ganzen Champignons in den Topf geben. Sobald die Champignons geschrumpft sind, den Topf vom Feuer nehmen und Deckel mit drauf beiseite stellen.

Sind die 75min abgelaufen, das Fleisch vorsichtig mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und auf einem Teller beiseite stellen. Die Sauce durch ein Haarsieb geben, danach kräftig aufkochen und etwas reduzieren lassen.

Nun die Schalotten - Speckwürfel - Champignons - Mischung in die Sauce geben und gut umrühren. Vorsichitg die Hühnchenteile dazu legen und für weitere 20min kurz unter dem Siedepunkt schmoren lassen.

Tipp:
Schmeckt mit Reis, Weißbrot oder wie hier im Bild mit Salzkartoffeln

10.02.2013 | 2481 mal angesehen und wurde bewertet