Chicken Lollipop`s oder Hähnchen Lutscher

Für die Sauce
300g Ketchup (Hela oder Noname ungewürzt)
430g Schwarzbier Köstritzer
1 gehäufter TL Zwiebelpulver
2 gehäufte TL Knoblauchpulver
2 gehäufte TL Selleriesalz
1 gehäufter TL Chillipulver
2 TL Tabasco
2 TL Worchestshiresauce
2 gehäufte EL brauner Zucker
2 EL Sojasauce

Für die Hähnchen Lutscher:
12 Unterschenkel von größeren Hähnchen
250g Butter
Kentucky Magic Dust Rub wie dieser hier
Apfelpellets
Aluwanne
Alufolie

Vorwort:
Klassisch wird diese Leckerei im Smoker oder Kugelgrill hergestellt. Es wurden aber auch schon gute Ergebnisse in einem Ofen erzielt. Dann fehlt zwar der typische Rauchgeschmack des Apfelholzes. Schmecken tun sie aber allemal sensationell.

Die Zutaten für die Glaze Sauce in einen Topf, ohne Deckel, einwiegen und langsam zum Kochen bringen. Nach der ersten Schaumphase die Hitze immer weiter reduzieren und mindestens um die Hälfte einkochen. Es sollte wie Ketchup von der Konsistenz sein. Ein Kuchengabeltest kann hilfreich sein. Dabei sollte so wie auf dem Bild gut zu sehen die Sauce zwischen den Zinken spannen. Ist dies erreicht noch 10min köcheln lassen dann Herd ausschalten und die Resthitze weiter nutzen. Während der ganzen Prozedur muss immer wieder gerührt werden!!!



In diesem Bild versuche ich zu erklären auf was bei der Herstellung der Lollies zu achten ist. Links im Bild wurde die Haut und die Sehnen rings um den Knochen durchtrennt. In der Mitte zu sehen, den Knorpel freilegen und die Haut abziehen. Rechts im Bild sieht man wie die typische Form entsteht. Den Knochen fest halten (zur Not mit einem Geschirrtuch) und das Fleisch kräftig nach unten ziehen. Dabei die Haut schön über das Fleisch massieren. Im Bild wurden die Sehnen mit einer Schere abgeschnitten. Das kleine Stäbchen ganz rechts, ist ein Knochenstück, welches parallel zum Knochen läuft. Dieses wird erst freigelegt, dann ausgebrochen. Ist sonst unangenehm beim Essen, da wie eine Kräte.

Die fertig geformten Lollies mit etwas Kentucky Magic Dust Rub einreiben. Alternativ kann man auch gekauftes Hähnchengewürz verwenden.

Die freiliegenden Knochen werden mit Alufolie umwickelt. So bleiben sie schön ansehnlich. Aber es dient auch dem weiteren Formen der Lollies. Also richtig fest die Folie am Übergang von Knochen zu Fleisch wickeln.

Den Smoker auf 150°C erhitzen und einregeln. In eine größere Aluschale die Butter verteilen. Sonst nichts. Im Smocker schmelzen lassen

Die vorbereiteten Lollies mit der Fleischseite in die Schale stellen. Die Garzeit beträgt 2 Stunden bei 150°C. Durch die verwendete Butter bleibt das Fleissch schön saftig und erhält weiteres Aroma. Es wird gleich auch der Rauch der Apfelpellets dazu gegeben.

Die Sauce erhitzen, nicht mehr kochen. Kräftig mit dem Schneebesen aufschlagen. Von den Lollies die Alufolie entfernen und die heißen Hähnchen in die Sauce tunken, bis sie ganz damit überzogen sind. Die Butter weggießen. Ein Kuchengitter über die Schale legen und die mit Sauce überzogenen Lollipops so darauf stellen, dass überschüssige Sauce abtropfen kann. Komplett wieder in den Ofen geben und weitere 30min bei 150°C fertiggaren. Wobei dieser letzte Schritt eher der Festigung der Sauce dient als dem Garen. Die Kerntemperatur am Knochen sollte nun die 78°C erreicht haben.

Tipp:
Nur knackigen Salat und frisches Fladenbrot reichen, das Aroma und der Geruch sind genug und kann nicht weiter verbessert werden durch Dipp oder Saucen.

19.06.2014 | 3037 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare