Beef Jerky

1,5kg feinstes Fleisch von der Rinderroulade
6 EL Hot Mama`s Beef Marinade
2 EL Pfeffermischung aus der Mühle
1 EL frisch geschrotete Senfkörner
Frisch gemahlener Chili nach Belieben

Die ist wohl die älteste Art der Zubereitung von Nahrungsmitteln. Toller Geschmack und lange Haltbarkeit. Obwohl nur wenige Zutaten verwendet werden, ist ein gewisser Aufwand zu betreiben. Dafür erhält man aber ein tolles Beef Jerky zu einem akzeptablen Preis.

Ich verwende Rinderrouladen, weil sie schön dünn sind und auch sehr mager, genau das möchte ich haben.


Das Fleisch der Länge nach in ca. 2cm Streifen schneiden

In einer Schüssel die Zutaten gründlich durchmischen. Es sollte gerade so das Fleisch benetzt sein, eher zu trocken als nass. Das ist wichtig, da es ja getrocknet werden soll! Abgedeckt im Kühlschrank 8h marinieren, dabei zwei mal durchkneten.

Methode 1:


In einem Räucherschrank, oder anderem geeigneten Gerät, das Fleisch auf den Rost legen.


Nun wird eine Kaltrauchquelle in Betrieb genommen. Eichen- oder Buchenrauch sind dabei erste Wahl.

Das kann so ein Sparbrenner sehr gut übernehmen, da sich die Glut schön langsam durch das Labyrinth frisst. Es sollte ca. 10 – 12h ganz mild und leicht geräuchert werden. Zuerst bringt man also den Rauchgeschmack ins Fleisch, dann trocknet man es im Dörrautomat, bis zur gewünschten Trockenstufe. Dauert so zwischen 6 – 8h. Je nachdem wie trocken man es haben möchte.

Methode 2:

Das Marinierte Fleisch gleich in einen Dörrautomat geben. Die Zeit zum Dörren, liegt in etwa bei 9 – 12h. Je länger desto härter wird das Fleisch.

 

Tipp:
Es ist unbedingt darauf zu achten, dass zu keinem Zeitpunkt die Temperatur höher als 30°C geht. Ab dieser Temperatur zersetzt sich das Eiweiß im Fleisch und führt zu einem ganz anderen Produkt.

Wer keine Räuchermöglichkeit hat, kann der Marinade einige Tropfen Liquid Smoke zufügen.

Durch Probieren gegen Ende der Zeit, findest du sicherlich deinen richtigen Geschmack und Trocknungsgrad.

Reste lassen sich zerkleinern und können in Knödel oder einer Erbsensuppe/Bohnensuppe ihr Aroma gut entfalten

Hinweis für Liebhaber von Zahlen:
Frisches Fleischgewicht 1420g + Marinade das fertige Produkt wog nur noch 617g, was den Preis, wenn man es fertig kauft erklärt.

16.07.2015 | 2560 mal angesehen und wurde bewertet