Bami Goreng indunesisches Wok Gericht

250g Mie-Nudeln
300g Hähnchenbrust
300g Rindfleisch (Roulade)
2 Karotten
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
2 EL Sesamöl
4 EL Sojasauce
4 EL Ketjap Manis
1 gehäufter TL Sambas Oelek
3 Eier 
etwas neutrales Öl

In Indonesien gibt es eine riesige Menge unterschiedlicher Bami Goreng Rezepte. Bami = Nudeln Goreng = gebraten. In Indunesien werden auch noch eine Hand voll Garnelen zugegeben, wer will kann das gerne machen.
Da in Indonesien nichts weggeworfen wird, ist Bami Goreng ist ein Resteessen. Das ist auch der Grund warum es unzählige Variationen gibt. Hier ist mein Lieblingsrezept für 4 Portionen.

Zuerst 3 Eier verquirlen, leicht salzen und Rührei herstellen. Auf einen Teller geben und zerkleinern. Bereit stellen.

Die Nudeln nach Herstellerangaben kochen und ausdampfen lassen. Die Karotten in kleine Streifchen schneiden. Zwiebel in 1cm Flecken grob zerkleinern. Frühlingszwiebeln in 1cm Röllchen schneiden. Alles bereit halten.

Das Hühnchenfleisch in Streifen schneiden und mit der Hälfte der Sojasauce, Ketjap Manis und Sesamöl 3h marinieren.

Die Rindsrroulade ebenfalls in Streifchen schneiden und mit der anderen Hälfte der Sojasauce, Ketjap Manis, Sesamöl und dem Sambal Oelek 3h marinieren.

Wok oder hohe Pfanne erhitzen, etwas geschmackneutrales Öl eingießen und das Fleisch kräftig, der Reihe nach portionsweise anbraten. Heraus nehmen und in einer Schüssel sammeln.

Frisches Öl eingießen, die Karotten, Zwiebel anbraten. Die Nudeln zugeben und mit zwei Gabeln die Nudeln vereinzeln. kräftig umrühren. Anbraten, aber dabei kaum Farbe annehmen lassen!

Das Fleisch zugeben und einrühren.

Rührei einrühren und weiter unter ständigem Rühren anbraten (Stir fry).

Die in feine Röllchen geschnittene Frühlingszwieben einrühren.

Mit Sojasauce und Ketjap Manis würzen. Vorsichtig mit Salz abschmecken, da die Sojasauce oft salzig genug ist.

Heiß servieren.

21.09.2014 | 3415 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare