Asiatisches Rindfleisch im Wok

300 g Rinderminutensteaks
1 EL Kartoffelstärke
2 EL Sherry
2 EL Sojasauce
250g rote Spitzpaprika
1 Lauch
2 Karotten
3 mittelgroße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Glas Mungobohnenkeimlinge (ca. 300g)
1 Glas Bambusschösslinge (ca. 300g)
6 EL Distelöl
500 ml Wasser
2 TL Gemüsebrühe (Instant)
250g Champignons
Nach Belieben Sojasauce (ordentlich)

Das Rinderminutensteaks in 1cm breite Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Die Kartoffelstärke, Sojasauce und den Sherry dazugeben und gut durchmischen. Die abgedeckte Schüssel in den Kühlschrank stellen und das Fleisch so ca. 45 Minuten marinieren.

In der Zwischenzeit, die Zwiebeln in Flecken schneiden und die einzelnen Stücke vereinzeln. Den Paprika in 1cm X 1cm Würfel schneiden. Lauch in Ringe schneiden und die Karotten 2 X der Länge nach halbieren und in dünne Dreiecke schneiden. Champigninons putzen und vierteln ( so das bei jedem Viertel ein viertel des Stiels dabei ist.

Den Wok erhitzen. Wenn dieser heiß ist, Öl zugeben und das Fleisch scharf anbraten. Sobald es gar ist aus dem Wok nehmen und auf einen Teller geben.

Den geschälten Ingwer und den Knoblauch in den Wok durchpressen, kurz anbraten und sofort die Zwiebeln zugeben. Immer wieder rühren. Nun den Lauch, die Karotten und die Paprika in den Wok geben. Die Champignons dazu und mit Wasser aufgießen. Brühpulver dazu Salzen und pfeffern. 

Jetzt noch die Bambusschösslinge und die Mungobohnenkeime einrühren. Das Fleisch unterheben und kräftig mit Sojasauce abschmecken. Wenn man möchte kann man jetzt noch in etwas Wasser aufgelöste Kartoffelstärke einrühren, damit es sämig wird.

06.01.2013 | 2698 mal angesehen und wurde bewertet