Asiatisches Huhn in Erdnusssauce

700g Hähnchenbrustfilet
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Becher Joghurt (200g)
1 TL Sambaloelek
1 Stück Ingwer (ca. daumengroß)
2 EL Distelöl
300g Karotten
200g Champignons (nicht zu Große)
2 EL Petersilie
200g Milch
5 gehäufte EL Erdnussbutter

Gutes Gericht, was sich leicht vorbereiten lässt um es zu einem Buffet dazu zu stellen. 

Das Hähnchenfleisch in nicht zu feine Streifen schneiden. Den Ingwer fein hacken und zusammen mit dem Sambal oelek und dem Distelöl zum Fleisch geben. Gut durchmischen und für 1 -2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank marinieren.

In einer tiefen Pfanne oder einem Wok etwas Öl erhiten und das Fleisch mit samt der Marinade anbraten.

Champignons putzen und vierteln. Die Karotten schälen und mit dem Sparschäler in flache Scheiben schneiden. Diese grob zerschneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.

Mit Milch und Joghurt ablöschen. Petersilie Salz und Pfeffer zugeben und aufkochen lassen.

Nun die feine Erdnussbutter einrühren und auflösen. Als letztes die Frühlingszwiebeln schräg zerschneiden und in die Sauce mischen.

Nur noch etwas gar ziehen lassen.

Dazu passt ein duftender Basmatireis.

Tipp:
Reste lassen sich gut einfrieren und aufwärmen. Eventuell muss man dann etwas Flüssigkeit zufügen, weil es sonst zu trocken wird.

04.01.2015 | 2195 mal angesehen und wurde bewertet