Apfelkuchen mit Zuckermandelhaube

für den Boden:
250g Mehl
125g Margarine oder Sanella
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
Zitronenabrieb einer ganzen Zitrone
1 TL Backpulver

für den Belag:
4 Äpfel
100g Margarine oder Sanella
1 Pck. Vanillezucker
150g Zucker
150g Mandelblättchen
1 TL Zimt
3 EL Milch
3 EL Mehl
Saft einer Zitrone
2 EL Rum (40%)

Den Teig herstellen. Die Zitrone unter heißem Wasser gründlich abwaschen und mit einem sauberem Tuch kräftig abrubbeln. Die gesammte Zitonenschale abreiben. die Zitrone aufheben für den Belag. Die restlichen Zutaten für den Teig mischen und einen Teig herstellen. In Folie eingewickelt eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen, damit das Mehl quellen kann.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Schnitze mit maximal 1cm Dicke schneiden. Die Zitrone (von der Teigherstellung) auspressen und zusammen mit dem Rum in einer Schüssel mit den Apfelstückchen mischen. 30 Minuten die Äpfel marinieren, dabei ab und zu vorsichtig mischen, damit jedes Apfelstückchen Marinade abbekommt.

Den Teig in einer eingefetteten und ausgemehlten 28cm Springform gleichmäßig verteilen. Dabei einen Rand etwa 1cm hoch und 5mm breit formen.
Den Teig mit den abgetropften Apfelschnitzen dicht an dicht auslegen.

Für die Haube
Das Fett in einem Topf schmelzen, aber nicht heiß werden lassen. Den Zucker einrühren. Dann alle anderen Zutaten, als Letztes die Mandelblättchen in den Topf geben. Wenn die Masse gleichmäßig ist wird sie über den Kuchen verteilt, bis die Apfel allesamt bedeckt sind.

Den Kuchen im auf 175°C Umluft 60 Minuten backen.

Tipp:
Schmeckt warm mit Vanilleeis. Anstelle von Rum kann jeder hochprozentige Alkohol verwendet werden. Rum, Whisky, Schnäpse aller Art ....

19.01.2013 | 2055 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare