Allgäuer Käsespätzle

Spätzle:
500g Mehl
6 Eier
1 TL Salz
150ml Mineralwasser 

3 große Zwiebeln
80g Butter
150g Bergkäse
150g Emmentaler
50g Romadur
Salz

 Aus dem gesiebten Mehl, den Eiern dem Mineralwasser und dem Salz den Spätzleteig wie hier beschrieben herstellen und 20min kalt stellen. Alle Käse reiben und gut durchmischen. In einer Schüssel an den Herd griffbereit hinstellen.

Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Eine Portion Spätzle in den Topf geben, sobald sie schwimmen, noch 30sek ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel die ersten Spätzle abfischen, kurz abtropfen und in eine leicht geölte Auflaufform geben. Mit der vorbereiteten Käsemischung bestreuen. Die nächsten Spätzle herstellen und wieder mit Käse bestreuen und so weiter. Sind alle Spätzle gemacht und der ganze Käse eingemischt, die Auflaufform in den auf 80 - 100°C vorgehezten Backofen stellen.

In einer großen Pfanne 80g Butter erhitzen. Die Zwiebeln schälen halbieren und in 5mm dicke Halbmonde schneiden. Salzen und etwas Zucker darüber streuen.  Die Zwiebeln in die Butter geben und solange anschwitzen, bis sie eine kräftige braune Farbe bekommen haben. Das kann einen Augenblick dauern, da zuerst die Flüssigkeit verdampfen muss.

Auflaufform aus dem Ofen nehmen und mit den Zwiebeln und der Butter gleichmäßig einen Streifen in der Mitte formen.

Tipp:
Schmeckt mit knackigem Salat und einer leicht säuerlichen Salatsauce am Besten

20.03.2013 | 5500 mal angesehen und wurde bewertet

Kommentare