Afrikanisches Hühnchen mit Reis

2 EL Rapsöl
1 große Zwiebel
1 kleine Chilli
3 Knoblauchzehen
1 rote Paprika
200ml Orangensaft
400g Hähnchenbrustfilet
200g Kokosmilch oder 50g Kokosmilchpulver mit 100ml Wasser vermengen
6 EL Sojasauce
1 schwach gehäufter EL Paprikapulver
1 schwach gehäufter EL Currypulver
Salz
Pfeffer
1 EL Tabasco

Wer schon mal in Westafrika war, kennt diese Chicken and Rice Gerichte, die es in einer Vielfalt gibt, die ihres Gleichen sucht. Nahezu jeder Haushalt hat sein eigenes Rezept. Hier hast du ein Rezept, welches für unseren europäischen Gaumen perfekt ist.

Das Hühnchenbrustfilet in ca. 1cm Streifen schneiden und in etwas Öl in einer hohen großen Pfanne schön braun anbraten. Dies wird etwas dauern, da sich zuerst viel Flüssigkeit bildet, die verdampfen muss bevor es zum eigentlichen Bratvorgang kommt. Ist das Huhn fertig, das Fleisch auf einem Teller parken.

Zwiebeln achteln und Knoblauch feinhacken, in der Pfanne glasig anbraten. Die in Würfel geschnittene Paprika zugeben und ebenfalls kurz mitbraten.

Das Kokosmilchpulver im Wasser auflösen und damit abloschen. Ich nutze gerne das Pulver und nicht die flüssige Kokosmilch, da ich die Sämigkeit dadurch deutlich beeinflussen kann.

Nun die restlichen Zutaten in die Pfanne einrühren, dabei die Chilli sehr fein schneiden.

Die Pfanne sprudelnd aufkochen, das Hühnchenfleisch zugeben und die Hitze soweit reduzieren, dass es nur noch leicht köchelt. Etwas einkochen lassen, bis es die gewünschte Sämigkeit erreicht hat.

Tipp:
Schmeckt wie der Name Chicken and Rice schon sagt, hervorragend mit einem ganz einfachen Reis. Klassisch ist dieses Gericht sehr scharf, wer will kann mit Cayennepfeffer dies erzielen.

30.12.2013 | 3058 mal angesehen und wurde bewertet