Rahmpfifferlinge

400g frische Pfifferlinge
250g Sahne
150g Gelderländer Speck in Würfelchen
250ml Weisswein (Riesling)
2 TL Thymian
½ TL Rosmarin
2 EL Petersilie
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer aus der Mühle

4 Schnitzel (natur)

Wenn man dieses Rezept zu Schnitzel Natur macht, gehst du wie folgend vor:
Die Schnitzel waschen und trockentupfen.  In einer großen flachen Pfanne 50g Schmalz erhitzen. Die Schnitzel in Mehl wenden und scharf anbraten, aber so, dass sie saftig bleiben.
Die Schnitzel aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

In der gleichen Pfanne, den Speck anbraten bis er leicht Farbe bekommt. Nun die feingehackten Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und glasig anbraten. Die geputzen Pfifferlinge in die Pfanne geben und ständig umrühren.  Sind die Pfifferlinge gar (wenn sie deutlich an Größe verloren haben), mit dem Weisswein ablöschen und kräftig aufkochen lassen.

Jetzt alle anderen Zutaten in die Pfanne geben und sprudelnd kochen lassen, dabei immer wieder umrühren.

Ist die Flüssigkeit reduziert, erkennt man daran das beim Umrühren, der Pfannenboden sichtbar bleibt, mit etwas Milch 5cl die gewünschte Sämigkeit herstellen und nicht mehr kochen lassen.

Die Rahmpfifferlinge auf die Schnitzel geben und heiß servieren.

Tipp:
Schmeckt auch einfach nur auf Semmelknödel.

07.10.2012 | 2778 mal angesehen und wurde bewertet